Dreiertreffen in Autun

In Begleitung von Oberbürgermeister Ralf Claus, nebst Vertretern der Fraktionen, sind 30 Bürger der Einladung aus Ingelheims französischer Partnerstadt Autun zum diesjährigen Dreierpartnerschaftstreffen gefolgt. Gemeinsam mit den Freunden aus der englischen Partnerstadt Stevenage wurde 5 Tage lang die Partnerschaft gelebt. Besonders erfreulich an der Begegnung waren die neuen Teilnehmer, die sich erstmals zu dieser Fahrt gemeldet hatten und von Ihren Gastfamilien freudig aufgenommen wurden.Mit von der Partie war auch Dr. Joachim Gerhard, Vorsitzender des Fördervereins Ingelheimer Städtepartnerschaften (FIS) der sich über das beständige Interesse der Ingelheimer an dieser Partnerschaft freute.

Während am Freitag die städtischen Delegationen sich zu einem Arbeitstreffen im Hôtel de Ville trafen, verbrachten die Bürger den Tag mit ihren Gastfamilien.

Am darauffolgenden Tag wurde den Ingelheimer Partnerschaftsfreunden in Autun und Umgebung ein interessantes Besuchsprogramm geboten. Am Samstag ging die Fahrt für Bürger und Delegation in die Klosteranlage von Cluny, die vom französischen Partnerschaftsverein organisiert und durchgeführt wurde. Zum feierlichen Partnerschaftsabend in der Veranstaltungshalle Hexagone, überreichte Oberbürgermeister Ralf Claus einen Apfelbaum an unsere Partnergemeinde Autun. In einer Ansprache bedankte er sich bei allen mitwirkenden Bürgern für ihr Engagement und hob die unverzichtbare Zusammenarbeit unserer Länder zur Erhaltung des Fortbestands des europäischen Gedankens hervor. Der Rede unseres Oberbürgermeisters schloss sich die, der Ingelheimer Rotweinkönigin Charlotte I an, die mit ihren Prinzessinnen Chiara und Leonie mit Freude den Partnerschaftsaustausch unterstützt haben. Der Abend klang mit französischen Chansons und Tanz aus.

Im Mittelpunkt der Begegnung standen die Gäste und Gastgeberfamilien unserer drei Partnerstädte, die sich bereits auf das nächste Treffen im Jahr 2019 in unserer Partnerstadt Stevenage als Gastgeber freuen.

Erster FIS-Treff

Am 21. April 2018 fand die erste Veranstaltung im Rahmen unserer neuen Reihe "FIS-Treff" im Restaurant Alter Gutshof statt. In dieser Veranstaltungsreihe wollen wir unseren Mitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit Gelegenheit geben, unseren Verein, unsere Partnerstädte und interessante Themen rund um die Partnerschaftsbewegung kenne zu lernen. Die erste Veranstaltung hatte die Geschichte und Entwickung unserer Partnerstadt Stevenage von einem kleinen Dorf zu einer bedeutenden Trabentenstadt Londons zum Inhalt. Dr. Joachim Gerhard referierte anhand von zahlreichem Bildmaterial über dieses vielfältige Thema. Eine weitere Veranstaltung ist für den Oktober geplant.

Mitgliederversammlung 2018

Im WBZ fand am 7. März 2018 die Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins statt. Nach dem Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden Dr. Joachim Gerhard und dem Kassenbericht des Schatzmeisters Volkmar Fischer, war die Wahl des gesamten Vorstands der Hautppunkt der Tagesordnung. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Funktionen bestätigt. Der Kreis der Beisitzer im Vorstand wurde auf 6 Personen erweitert. Ein weiterer wesentlicher Punkt an diesem Abend war die Auslosung der Teilnehmer für die Bürgerreisen nach Autun und San Pietro. Für beide Reisen waren deutlich mehr Anmeldungen eingegangen als Plätze zur Verfügung stehen, so dass die Teilnehmer ausgelost werden mußten.

Mitgliederfest 2017 beim ICV

Am 12. August 2017 fand das traditionelle Mitgliederfest des Fördervereins auf dem Gelände des ICV in Ober-Ingelheim statt. Nach einem Willkommenssekt begrüßte der Vorsitzende Dr. Joachim Gerhard die zahlreichen Mitglieder. Die Mannschaft des Carnevalvereins um Bernd Rott hatte, wie immer, ein deftiges und schmackhaftes Menü vorbereitet.

Des Wettergott hatte in Einsehen und stellte den Regenhahn zu Beginn des Fests ab, so dass man fröhlich bei angenehmen Temperaturen und trocken feiern konnte. Bei Wein und Bier entspannen sich angeregte und interessante Gespräche und viel zu schnell war der kurzweilige Abend vorbei.